Projekt: Reise mit dem Fahrrad zum Klimaschutz

 

Von der Ville Rose (Toulouse) bis zur City of Life (Würzburg)

 

Hallo, mein Name ist Frederik Beister. Ich bin 20 Jahre alt und absolviere momentan einen Europäischen Freiwilligendienst in Toulouse. Seit einiger Zeit verfolge die "friday for future" Protestationen für den Klimaschutz und fühle mich von den Aktionen stark betroffen. Es handelt sich ja schließlich um unsere Zukunft.

Auch ich möchte meinen Beitrag zur Rettung des Klimas leisten. Allerdings glaube ich, dass es nicht viel hilft, sich nur zu beschweren. Um Veränderung herbeizuführen, muss man selbst handeln. Ich habe mich deswegen gefragt:

 

„Was kann ich persönlich beitragen?“ und „Was kann überhaupt jeder Einzelne beitragen?“

 

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich auf die Vorteile des Fahrrads als innovatives und ökologisches Verkehrsmittel aufmerksam machen möchte. Meinen Freiwilligendienst absolviere ich beim Maison du Vélo, einer sozialen Einrichtung, die sich für das Rad als Transportmittel der Zukunft stark macht. Meiner Meinung nach ist das Rad aber nicht das Verkehrsmittel der Zukunft.Es muss schon jetzt das Verkehrsmittel der Gegenwart werden!

 

Sogar über die ökologische Komponente hinaus hat das Rad nicht zu leugnende Vorteile, wie zum Beispiel die geringen Anschaffungs- und  Instandhaltungskosten. Neben der Fortbewegung zu Fuß und der E-Mobilität scheint das Rad die einzige logische Art, sich in der heutigen Zeit fortzubewegen.

 

Das möchte ich beweisen!

 

Deswegen will ich versuchen, nach meinem Freiwilligendienst nur mit dem Rad zurück nach Deutschland zu reisen. Die Strecke von Toulouse nach Würzburg, meiner Studienstadt, beträgt ungefähr 1300 Kilometer. Eine Strecke, die man normalerweise mit dem Bus, dem Zug, dem Auto oder dem Flugzeug zurücklegt. ch will es mit dem Fahrrad probieren. Deswegen starte ich am Montag dem 18.03.2019 vom Toulouser Hauptbahnhof „Gare Matabiau“ mit dem Ziel Würzburg Hauptbahnhof.

 

Wenn sich jemand von meinem Projekt angesprochen fühlt und auch gerne teilnehmen möchte, kann er das natürlich gerne tun. Ich freue mich über Begleitung auf meinem Weg!

 

Schreibt mir einfach. Ihr könnt mich unter der Mail fot@beister.de erreichen.

 

Route

 

Blogbeitrag bei der BUNDjugend

la depeche Toulouse

 

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung